Druckaufbereitung

predas überwacht den Eingangsordner, analysiert die Daten, fügt je Mandant das korrekte Geschäftspapier mit entsprechenden Logos hinzu und druckt die Belege auf einem Ausgabegerät (egal welchem Typ's) aus. Die Anzahl der Kopien kann durch den Kunden in der Steuerdatei individuell angepasst werden. Auch können zusätzliche Dokumente vollautomatisch durch predas hinzugefügt werden.

Anreichern von Dokumenten

predas kann jetzt die gewünschten Zusatzinformationen (z.Bsp. QR-Code) hinzufügen und/oder das Layout (z. Bsp. statt SW in Farbe) ändern, Etiketten ausgeben, Daten in ein Portal laden, etc..

 




Ausgabe der Daten mit OME (1)

Lohn, Gehalt!

predas sammelt z.Bsp. bei Druck von Lohn/Gehalt alle Daten zu einer Mitarbeiternummer, wie Bekleidungsgeld, Reisekostenabrechnung, Zeitnachweise, Entgeltabrechnung, etc. und gibt diese erst aus wenn z. Bsp. ein „Startblatt“ ausgelöst wird. Bei jedem Druck, bekommt der Bearbeiter Information per Mail, was gerade und was vorher ausgegeben wurde. Die Daten werden gesammelt, bei Information durch ein Startblatt wird der Datenstrom zusammenkopiert, mit einer OME versehen und zur weiteren Bearbeitung ausgegeben.

Ausgabe der Daten mit OME (2)

Rechnungsdruck!

predas übernimmt Rechnungen aus einem Datenstrom die aufbereitet und versandt werden sollen. Über bestimmte Kennzeichen wird entschieden, wie viel Kopien, ob mit Barcode, welches Firmenlogo, ob gedruckt oder per Mail versandt werden soll. Die Anzahl der per Mail versandten Rechnungen werden täglich in eine CSV Datei geschrieben, ebenso die der gedruckten Rechnungen und der gedruckten Seiten. Am Monatsende wird das Protokoll per Mail an den Absender verschickt.

 



Automatischer Mailversand

predas analysiert jetzt, z. Bsp. in einer Datenbank, ob für den jeweiligen Kunden eine Mail-Adresse vorliegt. Wird eine Adresse gefunden, erstellt predas aus dem Dokument ein PDF und verschickt das Dokument (Rechnung, Auftrag, Bestellung, etc.) per E-Mail, inkl. des richtigen Betreffs und body (Nachrichtentext). Findet predas keine Mail-Adresse, wird das Dokument zur weiteren Bearbeitung ausgegeben.

Ablösung von Matrixdruckern

 

predas nimmt die Daten auf. Aus der Steuerdatei werden die Informationen gelesen wie der Laserdrucker initialisiert werden soll, oder nach wieviel Zeilen ein Seitenumbruch stattfinden soll, oder ob überhaupt gedruckt werden muss. In diesem Fall erstellt predas ein PDF und verschickt dieses an eine in der Steuerdatei festgelegte Mailadresse.

 


predas wird über eine Konfigurationsdatei administriert und richtet sich an Anwender und Administratoren mit Kenntnissen im Druckbereich.